Aktuelle Zeit: Mi 19. Sep 2018, 00:05 (Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ])





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 10:24 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Jeder Mensch kommt mit gewissen Charaktereigenschaften auf die Welt, die im weiteren Leben noch geformt, ausgebaut oder unterdrückt werden. Das macht uns individuell.

Jeder kann hier seine Meinung schreiben, wie Sabine sagte. Das mache ich jetzt.

Anscheinend war Charlie jemand, der sich sehr gut einfügen und unterordnen konnte. Das können viele, aber auch viele nicht. Es ist logisch, dass er mit dieser Unterordnungsbereitschaft selten bis gar nicht mit Elvis aneinander geriet. Darauf stand Elvis nämlich - aber das wissen wir ja schon. Er hatte gerne Spaß und wollte keine Unstimmigkeiten und Diskussionen. Das machte Charlie zu einem angenehmen Wegbegleiter für Elvis. Durch sein sanftes Verhalten war Charlie aber auch für gewisse Tätigkeiten ungeeignet. Ich will sagen, er hatte einen Job, bei dem er nicht viel falsch machen konnte, eine konfliktferne Tätigkeit. Andere haben Dinge erledigt, für die sie besser geeignet waren. Das Problem war nur: sie waren bei Elvis "angestellt" um Arbeiten zu verrichten, die eigentlich ein Profi hätte erledigen müssen. Ihr ahnt schon worauf es hinaus läuft:

Wenn Elvis zwei, drei sehr temperamentvolle Männer, die sich gerne kloppen und keine Angst oder Hemmungen zeigen - dabei aber noch nie geschult wurden bezüglich Deeskalation und Sich-Zusammenreißen - zu seinen Bodyguards gemacht hat, dann darf er sich hinterher nicht wundern, wenn es Ärger gibt. So sehe ich das.
Es wird immer gerne herausgestellt, WIE unabhängig Elvis war, und wie sehr ER das Sagen hatte. Dann musste er auch hier die Verantwortung übernehmen! Hat er dann ja auch - auf seine Art - nämlich für IHN konfliktfrei.

Jetzt wird hier der Charlie bejubelt - okay, ich würde nie in Frage stellen, dass er ein guter Freund für Elvis war. Aber da waren noch andere. Wer sagt, dass ein Red oder Lamar ihm NICHT durch die schweren Zeiten geholfen haben? Vielleicht hat er auch zu ihnen gesagt, er wäre ohne sie verrückt geworden. Wer weiß das schon?

Einige hier mögen Charlie, weil er einen ehrlichen Eindruck gemacht hat. Das sind nur subjektive Empfindungen und durch nichts belegt. Außer, dass Charlie kein böses Buch geschrieben hat. Aber er ist auch nicht nach zig Jahren kommentarlos rausgeflogen.
Wie oft Red, Sunny und sonst wer Elvis das Fell gerettet haben, darüber spricht niemand. Und wenn diese Männer sagen, dass sie Elvis geliebt haben, wird es nicht geglaubt.

Für mich liest sich das jetzt so:
wer die Schnauze gehalten hat, war gut. Wer sich nicht alles hat gefallen lassen, war nicht gut.

Letztendlich steht aber außer Frage: Gerettet hat ihn niemand. Weder die sanfte, noch die aufopferungsvolle, noch die Holzhammermethode haben Wirkung gezeigt. Weil Elvis eben machte was er wollte.
Es ist völlig logisch, dass bei einer solch großen Gruppe Menschen Charaktere aufeinander prallen. Aber Elvis hat sie sich alle selbst ausgesucht, und nach seinen Vorstellungen eingesetzt.
Seine geliebten Karatestunden wären mit 20 Charlies nicht möglich gewesen. Er hat auch profitiert von ihnen. Dass es hinterher irgendwie nicht mehr passte zwischen ihnen, gibt niemandem das Recht, sie als "schlechter" einzuordnen.

Die Sympathie für Charlie beruht auf Spekulationen, ebenso wie die Sympathie oder Antipathie für jeden anderen der Männer. Deswegen finde ich, darf man nicht mit zweierlei Maß messen.


So, und hierfür kriege ich maximal 1 Danke schild2

_________________
Bild



Für diesen Beitrag von Honeybee dankte: 2 Hurt (Fr 13. Apr 2018, 15:36) • sunny55 (Fr 13. Apr 2018, 19:11)
  Bewertung: 13.33%
Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 15:37 
Offline
*****
*****
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:49
Beiträge: 13078
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Schon da schild1 schild2

_________________
Bild


The genius of Elvis Presley was in his music, but the magic was in his voice Jerry Schilling


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 16:56 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Hach, das tut gut! Dass wenigstens du mich verstehst, Brigitte :knuddel: :bussi:

_________________
Bild



Für diesen Beitrag von Honeybee dankte: Hurt (Fr 13. Apr 2018, 18:21)
  Bewertung: 6.67%
Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 19:36 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Oh, zwei! sunny bxy

_________________
Bild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 20:33 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 12831
läuft, Honey!
:biggthumpup:

_________________
]BildBildBild



Für diesen Beitrag von Sabine67 dankte: 2 Honeybee (Fr 13. Apr 2018, 21:29) • Oliver (Fr 13. Apr 2018, 20:35)
  Bewertung: 13.33%
Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 21:27 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 1. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 8697
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Gebe dir auch Recht Birgit, eigentlich mit allem. Also bekommst du von mir auch ein :danke:

Charlie ist mir einfach sympathisch und das seit dem ich von ihm erfahren habe. Was mir eben so daran gefällt das ist weil Charlie immer an Elvis Seite geblieben ist. Seit dem sich die Zwei am Schiff kennen gelernt hatten.
Andere MM Mitglieder sind erst später gekommen und wieder gegangen oder nur vorübergehend mal weg gewesen aber Charie war immer anwesend.

_________________
Bild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 21:35 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Er war aber nicht der einzige, der solang da war. Die ersten waren Red und Lamar. Charlie und Joe Esposito kamen während der Army-Zeit dazu. Und danach Sonny, Jerry und die anderen.
Manche waren nur kurz da weil sie nicht in die Gruppe passten, oder weil Elvis sie nicht passend fand. Manche sind nach kurzer Zeit wieder gegangen. Aber es gab einige, die sehr lange dabei waren. Als Charlie kam, waren Lamar und Red schon drei oder vier Jahre dabei.

_________________
Bild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 21:44 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Sabine67 hat geschrieben:
läuft, Honey!
:biggthumpup:



Jau! Aber so ganz blöd war das ja auch nicht, was ich geschrieben habe :biggrin:

_________________
Bild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 22:41 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 1. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 8697
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Lamar war vor Charlie da und ist er auch bis zum Ende geblieben, nie weg gewesen?

_________________
Bild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Charlie Hodge - His Hand in Mine
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2018, 23:10 
Offline
***
***
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:02
Beiträge: 3521
Geschlecht: weiblich
Lamar hat zwischenzeitlich mal als Radiomoderator gearbeitet. Aber das hat ihn überfordert. Ansagen machen, gleichzeitig Platten aussuchen, auflegen und ansagen, dann noch die Werbung...er ist fast durchgedreht. Er ist aus dem Studio geflüchtet und hat wieder für Elvis gearbeitet. In den 70ern hat er für eine Plattenfirma gearbeitet, aber ist dafür nicht von Elvis weggegangen. Er hat versucht, seine Verbindungen für Elvis zu nutzen. Er kam dadurch auch an Songwriter heran und brachte Elvis oft Demos nach Graceland.
Und Red ist schon 1954 mit Elvis zu den kleinen Auftritten unterwegs gewesen. Da war er noch Mädchen für alles. Er ist auf Einladung von Elvis einmal mitgekommen, und dann blieb er einfach. Er musste allerdings bald zur Army. Also anderthalb Jahre vor Elvis glaube ich, Ende 56 oder so. Und weil er rechtzeitig zurück war, hat er Elvis nach Deutschland begleitet, gemeinsam mit Lamar. Auf der Hinfahrt haben Elvis und Charlie sich kennen gelernt, und später kam Joe dazu. Wobei das mit Joe kein Zufall war. Soweit ich weiß, ist Joe extra angereist, um Elvis kennen zu lernen.

_________________
Bild



Für diesen Beitrag von Honeybee dankte: Hurt (Sa 14. Apr 2018, 10:14)
  Bewertung: 6.67%
Nach oben
 


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de