Achtung! Forenworld wird in Kürze eingestellt.
Forenworld wird mit Ende 2018 eingestellt und alle gehosteten Foren abgeschaltet. Bitte triff Vorkehrungen und übersiedle dein Forum zu einem anderen Provider.
Weitere Infos im Supportforum: support.forenworld.at
Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 17:21 (Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde )





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Augenblicke
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2012, 19:00 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
From Fans to Fans


Wir trafen Diana und Michael zum Allerersten Mal am 15.August 1987. Es war ein heißer Sommertag, und der 10. Todestag von Elvis.

Bereits gegen 16.00 Uhr füllte sich der Elvis Presley Boulevard mit Fans, die an der Zeremonie am Abend und in der Nacht teilnehmen wollten.

Wir standen direkt am Gate von Graceland,... es wurde immer enger, und wir beschlossen, dass wir doch etwas weiter nach hinten gehen.
Tja, und genau da begegneten wir zum Ersten Mal Diana und Ihrem Mann.
Wir standen Alle da, sangen Seine Lieder, es war eine friedvolle Stimmung, und so kamen wir irgendwann auch ins Gespräch.

Wir redeten und redeten, es kam mir so vor als ob wir uns schon ewig kennen würden.
Es wurde voller und voller, mein Mann versorgte uns mit Getränken, Kerzen wurden verteilt.....es waren mittlerweile tausende von Leuten da ( im Amerik. Fernsehen wurde i.d. Nacht berichtet, dass es über 10.000 Leute waren, die an diesem Todestag zum Grabe von Elvis gingen.

Diana,...meinte irgendwann einmal zu mir:

" Honey, als meine Freundin Julie und ich Concertkarten für den Madison Square garden kauften, standen wir über 20 Stunden an!

Mein Mann und ich sahen uns nur an, und ich fragte Diana,.....Duuuu hast Elvis live gesehn, im Madison Square Garden?, und Sie sagte:


ja,....Sabine, ich habe Elvis insgesamt 6 mal erleben dürfen, und jedes Mal war ich wie im Trance,.....die Lichter gingen aus, Elvis kam herein,...die Hallen bebten,....hätte Michael nicht Fotos gemacht, ich könnte dir nicht einmal mehr sagen, was für einen Anzug ER getragen hat.
Ich sah nur IHN, er sah wahnsinnig gut aus, die Stimme, es war brillant,....
Ich war als junges Mädchen in Elvis verliebt, aber als ich IHN das erste Mal live erlebt habe, da war es um mich geschehn,...ich liebe diesen Mann für immer, .....ich kann Dir keinen einzigen Song sagen, den ER in diesen Concerten gesungen hat, aber jede einzelne Mimik und jede einzelne Geste hat sich in mein Hirn hineingefressen.
Ich habe einen Schal von Ihm,....obwohl er ihn nur kurz in den Händen hielt meine Ich, auch heute noch seinen Duft riechen zu können,.......


Wir verbrachten unseren Memphis Urlaub mit Diana und Ihrem Mann , wir haben alles besucht, was man so als Fan , rund um Memphis, alles wissen muß.

Ich traf Diana noch viele Jahre in Memphis, wir wurden Freunde, richtig gute Freunde....

Diana war ein Fan der zu Elvis hielt,.. sie mochte seine sozialen Engagements , seine nette freundliche Art, sie liebte es, wie ER mit seinen Fans umging....
Elvis war für sie etwas ganz Besonderes, und ich kann mich nur anschließen.....

Elvis ist etwas ganz Besonderes
wup

_________________
]BildBildBild


Share on Facebook
Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Augenzeugenberichte
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2012, 20:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
From Fans to Fans

Wir trafen den King
John und Laura Faro

Die Tour im Juli 1975 war zu Ende gegangen, und als Elvis sich nach Memphis zurückbegab, fuhren auch Laura und ich dorthin.

Noch konnten wir nicht ahnen, dass uns eines der schönsten Erlebnisse unseres Lebens erwarten wird.

Die Tore von Graceland waren überlaufen. Dank zweier sehr netter Mädel, Linda und Joyce , die die Wachen und Elvis gut kannten , standen wir im Innenbereich. So warteten wir alle zusammen, um Elvis irgendwann mal vorbeifahren zu sehen. !!!

Es war Samstagnacht.

Während wir uns unterhielten, fuhr Elvis am Seiteneingang in einem blauen Cadillac heraus.
Wir versuchten Ihm zu folgen, aber Elvis machte sich auf und davon, und so verloren wir Ihn an der Kreuzung " Elvis Presley Boulevard" und Brooks Road.
So kehrten wir zu den Portalen zurück , und spielten wieder dieses Warte Spiel.
Laura und Ich waren besonders entäuscht darüber das er nicht die Hauptausfahrt sondern den Seitenweg herausfuhr.

Es ist jetzt Mitternacht, und immer noch harren einige Fans aus.

Aus dem Nichts erscheint plötzlich ein Auto, die Person die Ausstieg, informierte uns, dass Elvis an der gegenüberliegenden Tankstelle eine Panne gehäbt hätte.

Wir waren 1200 Meilen gefahren um Elvis zu sehen, so kam es auf die ein oder andere Meile nicht mehr drauf an.

Wir setzten uns in unser Auto, und welch ein Wunder, es sprang sofort an, was es normaler nicht tut.
In höchstens 15Sekunden waren wir an der Tankstelle, die ganz gut beleuchtet war, denn meine Camera war nicht besonders für Fotos bei Nacht geeignet.

Ich stieg aus dem Auto, um nach dem blauen Cadillac zu sehen, aber ich fand Ihn nicht. Ich fragte einen Herren in einem weißen Eldorado ( später fanden wir heraus, dass es Elvis Leibarzt war), ob Elvis hier sei, und er nickte und sagte " dort drüben ".

Ich konnte Ihn nicht sehen, denn er lehnte sich gerade über den Wagen, um unter die Motorhaube zu sehen. Dann sah ich IHN............Ich rief Laura, die wie betäubt dastand.

Elvis trug einen grün-beigen Wildledermantel, herausstehendem Kragen und seine Sonnenbrille.

Ich stellte mich und Laura vor als John und Laura aus dem Kings court fan club of New york.

Elvis erinnerte sich sofort an den Club " Richtig, Kings Court, der N.Y.Fanclub.

Laura fragte , ob er sich daran erinnere, dass sie und ich IHM im Nassau Coliseum letzte Woche ein Schild gezeigt hätten.

Er sagte, dass er sich daran erinnere, und dass er erstaunt sei, dass wir von New York angereist waren.Ich bat Elvis, ein Foto von ihm zu signieren.

Elvis tat dies, fing an herumzualbern und zu erzählen.

Ein Mädchen sagte, dass Ihr sein Anzug gefalle, und Elvis antwortete: Nun honey, Du hast ihn ja gekauft!!! Er sagte dies nicht in sarkastischem Tonfall , sondern es war eine Art Dankeschön an die Fans.
Er beschrieb dann seine Ringe, und erzählte, dass er schöne Dinge mag, aber auch nur schön sein können, wenn man sie offen zeigt.

Er zeigte uns auch sein Abzeichen der N.Y. Drogenfahndung und sprach über seine Abzeichensammlung, auf die er sehr stolz ist.

Ich berichtete Ihm, dass das N.Y. Publikum geschockt war, wie Elvis sich ans Klavier setzte und You´ll never walk alone sang,....und die Superversion von " How great thou art ".
Elvis erklärte uns, dass er diese beiden songs sehr gerne mag.

Er gab noch ein paar Autogramme.

Ich fragte Ihn, ob wir ein paar Fotos mit Ihm machen dürften.
Wie man auf dem Foto sieht, stimmte Elvis zu.
Mittlerweile unterhielt sich meine Frau mit Linda Thomson. Miss Thomson ist eine sehr fesselnde und sympathische Person.

Elvis ging zu einem Anderen Wagen und rief nach Linda. Wir sagten ihm Lebewohl.
Elvis half Linda ins Auto.

Ich rief Elvis noch hinterher, dass das New Yorker Publik Elvis liebe, und dass wir hoffen, dass ER nach New York zurückommt.

Elvis drehte sich um....schüttelte mir die Hand und sagte....Nun, vielen herzlichen Dank, mir hat es Spaß gemacht in N.Y. aufzutreten,. Laura fragte Elvis , ob er denn nach N.Y. zurückkäme, und er antwortete ...definitiv jaaaaaaa

Dann stieg er ins Auto, winkte uns und fuhr davon........

Laura und Ich starrten hinterher als der Wagen in der Dunkelheit verschwand........... wup


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 18:24 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
From Fans to Fans


Bild

Ich sah Elvis in Las Vegas / Nevada
Darrell Theobald


Es ist Samstag der 16.August 1969.
Es ist heiß und die Luftfeuchtigkeit hoch als ich in Las Vegas / Nevada ankomme.

Seit Monaten habe ich für diesen Las Vegas Trip gespart, um Elvis endlich einmal live zu sehn. Ich bin 22. Jahre alt und seit meinem 9 Lebensjahr verehre ich Elvis heiß und innig.
An diesem Abend schaue ich mir 2 Shows an, einmal die 8.00 pm Show und danach die Mitternachts Show. Ich bin so glücklich, dass ich einen Sitzplatz nur ein paar Meter von der Bühne entfernt, bekommen habe.
......und jetzt geht es los.............................
Die Lichter werden herunter gedämmt, und eine Ansage erfolgt:
Guten Abend meine Damen und Herren.
Das International Hotel ist stolz die Elvis Presley Show präsentieren zu dürfen.
Die Sweet Inspirations werden angekündigt , und singen 3 Songs, der Comedian Sammy Shore tritt auf. Jedes Mal wenn Sammy den Namen Elvis erwähnt, ertönt tobender Beifall aus dem Publikum. Als Sammy seinen Teil der Show beendet hat, fällt der Vorhang und das Licht geht aus!

Es sind wahrscheinlich nur wenige Augenblicke , aber mir kommen Sie wie Stunden vor.
Es war eine Spannung in der Luft , meine Hände schwitzen,.....ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich nach endlos langen 14 Jahren Elvis LIVE erleben werde. Mein Herz rast und ich denke es wird mir bald zerspringen.

.....und plötzlich

Die Vorhänge werden zurückgezogen, glänzendes Bühnenlicht erstrahlt den Saal.
Das Orchester und die Musiker von IHM beginnen mit einem sehr schnellen " Blue suede shoes".
Nach einigen Sekunden erscheint Elvis.
Der Saal mit seinen 2000 Zuschauern bebt, applaudiert , jubelt ! Mädchen schreien aus voller Lunge. Ich bin noch nie so aufgeregt gewesen wie in diesem Moment !

Elvis trägt einen schwarzen karateähnlichen Anzug mit geflochtenem langen Gürtel .

Bild


Sein Haar ist tiefschwarz es ist länger als vorher und er trägt jetzt lange breite Koteletten. Ich habe noch nie so einen gutaussehenden Mann gesehn, es war unglaublich für mich.
Er läuft in die Mitte der Bühne, nimmt seine Gitarre und für einen kleinen Moment ist es totenstille hier im Saal.
Elvis singt : Well , its one for the money ,two for the show, three to get ready , now go cat go". Der Beifall ist ohrenbetäubend.
...und so geht es weiter als Elvis " Heartbreak Hotel "," Don´t be cruel", "Hound dog", "All shook up"," I got a woman"," Love me tender"," Are you lonesome tonight"," Memories", "Runaway"," Mystery Train", "Tiger Man" und "In the Ghetto "singt.

Bild

Das Program behinhaltet auch zwei Beatles songs " Yesterday" und " Hey Jude".
Elvis kommt an den Bühnenrand und versucht einige Mädchen zu küssen. Leute stürmen zur Bühne um ihn zu berühren. Ich versuche nah genug heranzukommen für eine Berührung oder ein Händeschütteln, aber es hat keinen Zweck.
Elvis ist mir teilweise so nah, aber ich komme an den kreischenden Mädels einfach nicht vorbei.
Elvis setzt sich und erzählt ein paar lustige Geschichten aus seiner Karriere, dass ist einer der Höhepunkte , und die Menge bricht in Gelächter aus.
Seine Bewegungen während jedem Song sind eine Augenweide, er schüttelt sich und tanzt , und ich befürchte doch , dass er gleich in zwei Teile fallen wird.

Bild


Ich habe ihn nicht so wild erwartet aber wir lieben diese Augenblicke.
Elvis spielt seine nächste Single-Veröffentlichung " Suspicious Minds", dass Lied dauert fast 10 Minuten, und bei dieser Nummer ist Elvis wilder denn jeeee!!! Er treibt uns, das Publikum, mit dieser Nummer fast in den Wahnsinn.

Bild

Das Publikum steht und bebt.



Zum Schluß bekommen wir noch einen Kracher zu hören " What´d I say".
Elvis verlässt nach diesem Wahnsinns Auftritt die Bühne.............
....aber er kommt zurück.......mit einer Zugabe von " Can´t help falling in Love!



Bild

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2012, 18:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
"Augenblicke"

From Fans to Fans
by Barbara Leech




Elvis vor verschlossener Tür

Für diese Show hätten wir nur Karten in der hintersten Reihe bekommen können, und deshalb entschlossen wir uns, da wir Elvis richtig sehen wollten, draußen auf ihn zu warten. Wir wollten einen Blick auf ihn werfen, wenn er das Hotel verlassen oder betreten hätte. Da nur ein Park das Hotel vom Coliseum trennte, konnten wir durch das Schreien der Fans hören, wann Elvis einen Song beendet hatte. Als die Show ihrem Ende zuging, liefen wir an den hintersten Ausgang. Ein Polizist, der als erster herauskam, schloß hinter sich die Türe.

Neben uns waren zirka fünf weitere Leute anwesend, als wir endlich Elvis Limousine kommen hörten. Ungefährt in einem Meter Entfernung hielt das Auto an.

Ein Polizist half Elvis aus dem Wagen. Ihm folgte Joe Esposito. Um die Hoteltüre erreichen zu können, musste man vier Stufen auf eine kleine Plattform hinaufsteigen.


Bild


Elvis erreichte zwar die Tür, aber öffnen ließ sich die Tür nicht. Er versuchte es abermals; diesmal mit der linken Hand. Es ging nicht. Als Elvis sich umdrehte, sagte er zu Joe: Sie ist verschlossen. " Joe sah aus , als ob er daran zweifeln würde und versuchte es selbst. Abermals ließ sich die Tür nicht öffnen. Mit ernstem Gesicht sagte Joe: " Ja , sie ist verschlossen."


Bild

Dann brachen beide in Lachen aus.

Um die Aufmerksamkeit von egal wem auf sich zu ziehen, klopften sie an die Tür. Wir waren alle nur einen Fußbreit von ihm entfernt. Als eines der Mädchen ihm zurief, er sollte sich doch mal umdrehen, tat er das auch: wobei er dann rückwärts mit seinem Fuß an die Tür kickte. Wir waren alle mehr oder weniger sprachlos und sagten nur, dass die Show sehr gut gewesen war und wir ihn liebten. Da brach Elvis das Eis. Er sagte: Wenn ich wollte , dann könnte ich in bar dieses Hotel kaufen, doch diese verdammte Hintertüre kann ich nicht öffnen.



Nach fünf weiteren Minuten merkten mehr und mehr Elvis -Fans, dass Elvis noch anwesend war. Als dann die Mädchen auch versuchten, auf die Plattform zu gelangen, wollte Elvis wieder zurück in sein Auto.


Bild


Diejenigen die zuerst da waren, versuchten die anderen zurückzuhalten, damit Elvis in sein Auto gelangen konnte. Wir hielten sogar auf der Straße die Autos an, so daß Elvis Auto unbehelligt auf die Straße fahren konnte. Sein Auto fuhr einmal um den Block und kam dann zurück. In der Zwischenzeit warteten an die 20 Leute auf seine Rückkehr.

Wie wir später erfuhren, mußten am folgenden Abend ständig drei Leute an der Hintertür aufpassen.



Die hier gezeigten Fotos, zeigen die Szene die Barbara Leech beschreibt: Elvis steht auf dem zweiten Foto vor verschlossener Tür






Fotos: Leech
Quelle: Graceland/Leech/Giebler

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2012, 19:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
Augenblicke von
Sandra Hitchcock

Bevor ich auf das Eröffnungskonzert von Elvis zurückblicke, würde ich gerne einige Dinge über Elvis sagen - mit der Erlaubnis von Al und Dee. Ich bin ein Elvisfan, seit meinem zwölften Lebensjahr. ich lebte in Memphis, und ich traf Elvis , und von da an war ich süchtig. Ich habe seine Karriere verfolgt und ich habe ihn bei jeder Gelegenheit gesehn.

Ich habe einige wirkliche großartige Fans getroffen - die meisten von ihnen haben ein wenig eine blinde Verherrlichung von Elvis.
Aber vor kurzem wa ich Leuten ausgesetzt, sie sich selbst Fans nennen, und die sich so verhalten, daß man diese Behauptung anzweifeln muß. Aus irgendeinem Grund scheinen die Leute von Elvis Wunder zu erwarten. Sie erlauben es ihm nicht, älter zu werden, krank zu sein, zuzunehmen oder über irgendeine andere menschliche Schwäche zu verfügen, die selbst haben.

Zugegeben, Elvis ist der König des Entertainments, aber er ist auch ein Mensch. Und als ein Mensch ist er krank gewesen - aber das hat weder sein Talent noch sein Charisma beeinträchtigt. Diese sogenannten Fans können seine schöne Stimme nicht hören; sie sind zu beschäftigt damit , Mängel an seinem Gewicht zu finden, und ihn damit belästigen, sich andere Lieder zu wünschen als die , die er gerade sang.
Lezteres wurde in einer Show so schlimm, dass Elvis das Programm kürzte.

Elvis gab uns 20 prächtige Jahre des Entertainments. Er wollte nie etwas zurück. Ich habe ihn in vielen Stunden auf der Bühne und privat gesehn - von 6 Uhr morgens bis 0 Uhr in der Nacht, und er hat sich nie geweigert anzuhalten und mit den Fans zu plaudern oder Autogramme zu geben.
Ich denke es ist an der Zeit, dass wir Elvis einigen privaten Freiraum lassen und ihm jede denkbare Unterstützung zukommen lassen.

Schickt ihm Eure Karten und Briefe und betet für ihn, aber geht nicht nach Memphis und belagert das Tor oder verfolgt ihn durch die ganze Stadt. Gebt ihm ein bißchen Zeit für sich selbst. Laßt ihn wissen, dass wir ihn gerne haben - gerne genug , um ihm sesine Privatsphäre zu lassen.

Im vergangen Juni haben einige Fans die hintere Zufahrt versperrt und zwangen Elvis dazu , zu wenden und durch das vordere Tor auf sein Grundstück zu kommen.

Als er hineinfuhr schrie ein " Fan " etwas Beleidigendes. Elvis bat daraufhin einen Wachmann , alle Fans zum Gehen aufzufordern.

Zwingt ihn nicht dazu, so etwas tun zu müssen !



Bild

Bild





Bild



Quelle: Strictly/Graceland/Übers. Eva Plackner

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2012, 20:07 
Offline
*****
*****
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:49
Beiträge: 11411
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ein schöner Bericht und sehr einfühlsam, muss ich sagen :zustimm:
Sandra hat einige Dinge sehr richtig gesagt, wie z.B., dass seine Stimme im Vordergrund stehen sollte :zustimm:

_________________
Bild


The genius of Elvis Presley was in his music, but the magic was in his voice Jerry Schilling


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2012, 21:39 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
Opening Night - Vegas, 18. August 1975


Meine Concert - Augenblicke TEIL I
By
Sandra Hitchcock




Ich habe Elvis während der letzten fünf Monate insgesamt 17 mal gesehn, in völlig verschiedenen Phasen seiner Gewichtsschwankungen, und ich wußte nicht, was mich bei dem Eröffnungskonzert in Vegas erwarten würde.

Ich wußte, daß ich nicht entäuscht sein würde, das war ich noch nie.
Die Show wurde von den Voice eröffnet, gefolgt von den Stamps, die zusätzlich einen neuen Baßsänger namens Larry Strickland haben. ( J.D. Sumner ist immer noch dabei, aber jetzt sind sie wieder ein vollständiges Quartett ).
Als nächstest kamen die Sweet Inspirations und danach der beliebte Jackie Kahanee!

Elvis kam unter tosendem Applaus auf die Bühne !!!!
Er trug das zigeunerartige Kostüm, das er auch in Ashville anhatte !

Er fing an mit C.C. Rider, gefolgt von" I got a woman ", und er forderte das Publikum auf, mit ihm zusammen das ! AMEN ! zu singen.
Er bemerkte, dass das Publikum besser drauf war, als sonst üblich bei Eröffnungsshows !
Er hatte eine neue rote Gitarre, die schwarze gefällt mir besser !
Das nächste Lied war " Love me" , danach folgte " If you love me let me know".
Elvis sagte uns, dass er etwas Neues ausprobiert hatte:
Vor der Show wurden ungefähr 50 Leute befragt, welche Songs sie von Elvis hören wollen.
Jeder dieser Wünsche wurde auf einen Zettel geschrieben, und all diese Zettel kamen in eine Schachtel.



Bild

Original Foto : Sandra Hitchcock



Jetzt zog Elvis den ersten Wunsch " Blue suede shoes". Es schien ihm Spaß zu machen dieses Lied zu performancen, obwohl er erst sagte, dass er diesen song nicht mag !
Der nächste Wunsch war " Suspicious Minds " und Elvis sagte " Guter Gott, gib mir einen Schal, Charlie, und zwei Sauerstofftanks".






Ein Fan in der Nähe der Bühne wünschte sich " My Boy " , dem Elvis sehr gerne entgegenkam.
Das ist ein starkes emotionales Lied, und immer wenn Elvis es singt wird er besser – wenn das überhaupt möglich ist.
Das nächste Lied war „ Heartbreak Hotel „,

gefolgt von dem dynamischen, super phantastischen „ Polk Salad Annie“, das mit eingen schönen Karateübungen endete !
Danach setzte sich Elvis erschöpft hin.

Ein Mann, der uns gegenübersaß, John Kennedy aus Griffith in Indiana rief :

Hey , Elvis, meine Frau könnte dir mit einer Wiederbelebung durch Mund zu Mund Beatmung helfen !

Elvis sagte: „ OK „ und legte sich auf die Bühne.

Charlie Hodge half Mrs. Kennedy auf die Bühne, wo sie sich hinkniete und Elvis küßte.

Bild
Mrs. Kennedy und Elvis wup
Originalfoto von Sandra Hitchcock




Als Lohn für Ihre Mühe bekam sie einen Schal !




Quelle: internet

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2012, 20:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
Bild



" Augenblicke "

.................nach Drehschluß von " Charro"

by
Jane Cullumber


Es war eine warme schwüle Nacht in Scottsdale / Arizona !

Ich war abgespannt von einem harten Tag im Büro, als mein Mann eine zufällige Bemerkung machte......" Ein Mädchen auf der Arbeit, die an der Apache-Straßeneinmündung wohnt, bemerkte, daß sie Elvis Auto vorne am " Superstition Inn" gesehn hat !"

Plötzlich fühlte ich mich wieder frisch, ich stellte Fragen über Fragen, ich war so aufgeregt...ich konnte es nicht glauben,.........Elvis hier in Arizona.......um seinen neuen Film " Charro " zu drehn.

Wir machten Pläne, wollten den kommenden Sonntag dorthin fahren, .....ich weiß gar nicht wie ich diese Woche ausgehalten habe !

Wir fuhren Sonntagnachmittag hinaus und blieben dort, bis die Sonne unterging !
Noch immer kein Zeichen von Elvis!
Kleine Gruppen waren versammelt, spielten Gitarre und sangen, andere schlenderten umher, aber nirgendwo konnten wir Elvis erblicken.

Ich war noch nie so entäuscht , doch ich wollte noch nicht aufgeben.
Einige meiner Freunde und Ich fuhren am kommenden Dienstag nochmals dort hinaus.
Wir saßen am Pool und unterhielten uns mit Leuten die vorbeikamen ! Wir trafen Leute , die für die Garderobe zuständige waren, Stuntmen und Schauspieler, als sie vom Drehort zurückkamen.
Jeder war so freundlich und nett, sie wußten nur nette Dinge über Elvis zu sagen !

Es wurde nach 23 Uhr, und noch immer kein Zeichen von Elvis......aber es wurde berichtet, dass er immer noch am Drehort sei !
So saßen wir da, und sprangen jedesmal, wenn wir ein Auto hörten, einen Scheinwerfer sahen!
Und dann plötzlich:

Da stand ER !

ELVIS....er stand direkt vor mir !

Er trug einen Bart und einen Cowboyhut, einen roten Schal, sein T-Shirt-Ärmel war aufgekrempelt, er hatte dreckige Jeans an, ein breites Lederarmband um sein Handgelenk.
Wir fragten ob wir ein paar Fotos machen könnten und er uns ein Autogramm geben würde.


An dieser Stelle vertiefte sich meine Liebe für IHN !


Wir hatten herausgefunden, dass er seit zehn Uhr morgens bei den Dreharbeiten war, und nun hatten wir schon 23.30 Uhr .....und Elvis sagte: " Sicher" !
Er ist einfach eine nette Person. Joe Esposito war bei Ihm und trug einen Koffer, und als Elvis unsere Bitte bejahte, setzte sich Joe auf den Koffer und wartete auf Elvis.





Wir nahmen mehrere Bilder von ihm auf, allein und dann mit jedem von uns.



Bild

Originalfoto cullumber

Er gab uns ein Autogramm und war überhaupt nicht in Eile, ich hätte ewig bleiben können, und er hätte es uns nicht übelgenommen.

Bild
Originalfoto cullumber


Ich war sprachlos, das erste Mal in meinem Leben war ich sprachlos !
Wir gingen vom Parkplatz herunter, in Richtung seines Hotel Zimmers!
Joe zuerst, dann Elvis....eine meiner Freundinnen hinter ihm....meine andere Freundin und ich folgten....... Es muß witzig ausgesehn haben, denn Elvis fing plötzlich an zu singen :
" Hup two, three , four....wie er es in G.I.Blues getan hatte.
Wir brachen alle in Gelächter aus !

Wir riefen ihm unser " Danke " zu, als er die Treppen zu seinen Hotelräumen hinaufging
.


Bild




Quelle:strictly/ mai 1971 /graceland/ übers.e. khan / saka




_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 18:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
Diese kleine Geschichte druckte die Zeitung "Houstonnews" am 2.Mai 2012 in Ihrer Ausgabe ab!
http://www.yourhoustonnews.com/clevelan ... ry&photo=2
Viel Spaß beim Lesen !


Der Tag an dem Elvis nach Cleveland kam

Bild



Am 12. September 1957, fuhr ein schwarzer Cadillac bis zum Little Shamrock, ein kleines Café, das am südlichen Ende von Cleveland lag.

Im Auto waren Band-Mitglieder und ein junger Sänger der eine Show in Houston / Texas gegeben hat. Sie waren auf dem Weg in Richtung Norden, vermutlich fuhren sie zurück nach Memphis/ Tennessee !
Der Sänger war Elvis Presley !

Sie hatten im Little Shamrock Cafe ihr Früstück beendet und betankten Ihr Auto, um dann die Reise fortzusetzen

Aline Landrum war Kellnerin an diesem Morgen, und sie bediente ELVIS.

Eine Frau Namens Dorothy Briscoe nahm zwei Fotos von Elvis auf, einmal im Inneren des Cafes, und im Außenbereich!

Bild

Bild



Aline Landrum , die Heute noch in Cleveland lebt, erinnert sich daran, dass Elvis das große Frühstück bestellt hatte,.....dieses bestand aus 2 Eiern, ordentlich Speck, eine doppelte Portion Toast, Pfannenkuchen, ein Stück Schokoladen Kuchen sowie Kaffee ! Elvis bestellte noch zusätzlich eine Pepsi Cola.

Bild


Bild

Quelle: Houstonnews

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


 Betreff des Beitrags: Re: Augenblicke
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 20:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 16. Sep 2011, 20:22
Beiträge: 11989
" Der Tag an dem Elvis nach Cleveland kam "

...heute vor 55 Jahren passierte dieser o.g. wup Augenblick in " Little Shamrock"....


es ist so coooool !

_________________
]BildBildBild


Nach oben
 


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de